Meine Erlebnisse in der Ferne

Archiv

Hello Germany

Ja, good old Germany hat mich wieder. Nach 22 Stunden Flug, 5 Kinofilmen und einer Partie Tetris bin ich gut wieder in Frankfurt gelandet, wo mich meine Mum und my little sister in Empfang genommen haben.

Puh, der Abschied war wirklich hart und ich schaue mir die ganze Zeit sehnsüchtig die Fotos an und träume von all den tollen Erlebnissen, die ich in den 2 Monaten hatte. Zu Hause habe ich noch ein wenig Schwierigkeiten, meine Sachen alle wiederzufinden, weil sie überall im Haus in verschiedenen Kisten und Taschen verstreut sind.

Für alle, die es noch nicht mitbekommen haben: Ich habe das Praktikum in Köln bekommen, d.h. am 15.06. ist mein erster Arbeitstag bei IP Deutschland und ich werde ab dann vier Monate im schönen Köln verweilen. Wer mich besuchen möchte ist herzlich eingeladen, allerdings habe ich noch keine Wohnung gefunden. Darum kümmere ich mich am Wochenende. Naja, jedenfalls wird es mir hier noch nicht langweilig, es gibt genug zu tun. Die Fäden aus meiner Surfwunde wurden heute auch gezogen, jetzt bin ich nur noch ein bißchen lädiert und ich muss mir nicht mehr von der 8-jährigen Nachbarin anhören, dass sie dachte, das sei ein schwarzes Barthaar....

1 Kommentar 1.6.07 18:41, kommentieren

Schon fast eingelebt

Mensch, wie die Zeit vergeht..... Jetzt bin ich schon wieder seit fast einer Woche hier in Köln. Mir gefällt es richtig gut hier, denn meine WG ist echt schön, vor allem mein Zimmer gefällt mir und meine Mitbewohnerin Stephi ist supernett. Ich wohne um die Ecke vom Ebertplatz, das sind etwa 10 Minuten zu Fuß zum Dom und eigentlich ist alles von dort aus gut erreichbar.

Am Wochenende habe ich schon mal das Nachtleben ein bißchen ausgetestet und fand es echt super. Man zahlt hier keinen Eintritt, um irgendwo tanzen gehen zu können, sodass man am Abend sehr günstig mehrere Locations austesten kann. Und die Leute waren auch gut drauf.

Bei der Arbeit wartet sehr viel Neues auf mich, schließlich kenne ich mich zwar einigermaßen mit dem Internet aus, aber viele Begriffe und Prozesse sind mir dennoch einfach neu und ich muss mich erst noch einarbeiten. Aber meine Kollegen sind sehr nett, und das ist ja fast die Hauptsache.

1 Kommentar 20.6.07 22:52, kommentieren