Meine Erlebnisse in der Ferne

Lost in Franz Josef

FRANZ JOSEF GLACIER

Wuhuuuu, unser erster Adventure-Day liegt hinter uns! Nachdem ja an dem einen Tag so schlechtes Wetter war, strahlte am naechsten Tag fuer die Engel auf Reisen wieder die Sonne. Genau richtig fuer einen Walk zm Franz Josef Gletscher. Nein, wir sind nicht mit einer gefuehrten Tour auf dem Eis herumgekrakselt, sondern haben uns fuer die Low Budget-Variante entschieden und sind mit dem Shuttle-Bus bis zu einem Wander-Ausgangspunkt gefahren, von dem aus man den Gletscher sehen kann und hatten ein Hin- und Rueckticket gekauft. Also stiefelten wir los und haben einige Warnhinweise missachtet und sind durch die Absperrung geklettert. Aber das hat eigentlich jeder gemacht , sodass wir uns sicher sein konnten, dass nix passieren konnte.

Naja, wir kamen dem Gletscher sehr nahe und haben einen sehr schoenen Blick auf ihn gehabt und haetten ihn auch anfassen koennen (war uns aber zu kalt).

Dann haben wir einen anderen Wanderpfad gewaehlt, von dem man auch eine schoene Sicht auf den Berg hatte.



Und es gab auch schoene Wasserfaelle zu sehen:



Naja, und dann fing der Wandertrack erst richtig an. Das war wirklich Abenteuer! Es gab irgendwann keine richtigen Wege mehr, man musste ueber Baeche klettern:



Ueber Haengebruecken gehen, die extrem wackelig waren:



Und vor allem ging es die ganze Zeit richtig durch den Urwald. Die Wege waren matschig, umgestuerzte Baeume lagen auf dem Weg, ueber die man drueberklettern musste, dann musste man irgendwie ueber Felsen klettern und auf einmal endete der Weg in einem Loch, aus dem man rausklettern musste.



Wir haben keinen Menschen getroffen, ich glaube den Weg ist noch niemand vor uns gegangen.... ;-) Aber es war wunderschoen und lustig und wir sind dann am Hostel rausgekommen. Dort waren wir erstmal Kaffee trinken und haben uns ausgeruht und kamen erst spaeter auf die Idee, dass der Shuttlebus uns moeglicherweise vermissen koennte. Also fragten wir an der Rezeption, ob es schlimm waere, dass wir nicht mit dem Bus zurueckgefahren sind. Die Frau schlug die Haende ueber dem Kopf zusammen und rief aufgeregt sofort den Busfahrer an. Der hatte tatsaechlich schon eine Suchaktion nach uns gestartet! Wow, wir wurden vermisst...... Naja, ging ja alles nochmal gut.

WANAKA

Heute kamen wir dann in Wanaka an. So stelle ich mir Kanada vor - mitten am See gelegen und ganz friedlich....

Auf der Fahrt dahin hat unser Busfahrer noch ein paar nette Stopps eingebaut mit toller Aussicht, hier beispielsweise am Lake Matheson:

Und noch woanders, wo ich mir den Namen nicht gemerkt habe:

 

 

IMPRESSIONEN:

Was ich hier besonders toll finde, ist das verschiedene Aussehen des Himmels. Hier beispielsweise die Daemmerung am Franz Josef Glacier, sieht fast aus wie Feuer:

Und dann habe ich in einem Pub noch ein tolles Surfboard fuer Marco gefunden:


 

13.4.07 07:48

bisher 6 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Kata (13.4.07 10:42)
Hey, wenn Ihr zurück seid, dann könnt Ihr echt Euren nächsten Wanderurlaub mit Julia planen ... bis dahin könnt Ihr dann locker mit ihr mithalten! ;o)


Jasmin (15.4.07 07:13)
Hey Kata, ja das kann ich dann wohl! Macht auch echt Spass, wenn man merkt, dass die Kondition immer besser wird. Und man sieht alles irgendwie ganz anders, wenn man zu Fuss unterwegs ist und die Luft ist auch ganz anders.
Liebe Gruesse, Min


Lothar-Papa / Website (16.4.07 09:39)
Hallo Min,
schon wieder eine Reklamation aus der Heimat:
Deine Bilder sind so klasse und so interessant, aber erst waren sie zu groß und jetzt sind sie klein wie Briefmarken.
Kann ich mir die irgendwie gröer klicken, zum Betrachten herunterladen, oder kannst Du noch ein bisschen zugeben in der Größe. Wäre toll, denn ich freue mich auf jeden neuen Bericht und beim Betrachten der Bilder ist es fast, als wäre man dabei.
Gruß aus der Heimat (und passt auf, daß ihr nicht verloren geht).


Sina (17.4.07 11:17)
Hallo "Minchen" :-)
schön zu sehen und dzu lesen, dass es dir/euch gut geht und dass ihr eine gut zeit habt.
hatte die letzten tage gar kein zeit bei dir reinzuschauen und habe mich heute sehr über die vielen bilder gefreut, die due reingestellt hast!
diese woche stehen übrigens zwei weinberge an...

und: noch 6 wochen bis zum abgabetremin *bibber* - lieb, dass du an mich denkst :-)

viele liebe grüße aus der heimat
sina


Jasmin (17.4.07 12:56)
Hallo Papa,
dir kann man es aber auch nie recht machen...
Es ist ein sehr schwieriger Vorgang, diese Fotos ueberhaupt online zu kriegen. Nicht jedes Internet-Cafe bietet die Moeglichkeit, die Bilder einfach zu komprimieren. Und wenn es dann mal geglueckt ist, muss man sie noch hochladen. Und nachdem sie hochgeladen sind, muss man sie noch wieder einfuegen in den Blogeintrag, was wieder eine Weile dauert. Und wenn das Bild dann online ist und ich sehe dann, dass es zu klein ist, habe ich einfach nicht die 5 Minuten Zeit, die es dauert, um es erneut in eine andere Groesse umzuwandeln und wieder zweimal hochzuladen. Da musst du dir wohl die Fotos einfach nochmal anschauen, wenn ich wieder da bin. Ich versuche es natuerlich immer zu optimieren, aber manchmal geht es einfach nicht. Ruck zuck sind dann wieder ein paar Euros futsch fuers Internet.
Ganz liebe Gruesse,
Mine


(20.4.07 21:51)
Die Kata hat ganz recht: Trainiert ihr zwei mal schön beim Wandern! Sonst werd ich dich ganz hippelig!!! ;-)
Ich bin ganz neidisch auf Neuseeland - so viel tolle Natur!!

Drück dich!

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen