Meine Erlebnisse in der Ferne

Kuriositaeten...

Ich melde mich nochmal aus Brisbane. Wie ich ja schon berichtet habe, sind die Australier hier sehr seltsam angezogen - vor allem die Frauen. Schwangerschaftskleidchen, die die "Boops" hochquetschen, und ueberall kann man Tapes kaufen, mit denen man diese traegerfreien Tops festkleben kann.... Und den hoechsten Kajal-Verbrauch haben hier die Maenner - echt viele sind total geschminkt. Komme mir neben den Maennern hier total ungeschminkt und underdressed vor.

Am Samstagabend sind Julia, Markus und ich dann in einem Club gelandet, der irgendwie glaub ich ein Schwulenclub war. Egal, lustig war es trotzdem.



Und dann habe ich noch mehr Kuriositaeten entdeckt. Irgendein Barbie-Hasser hat in unserem Hostel seine Wut zur Kunst gemacht und einfach eine Deckenlampe aus Barbieteilen kreirt....



Und bei einem Bummel durch unser Viertel habe ich dann auch in einem Schaufenster entdeckt, wie die Sichtweise der australischen Maenner auf ihre Maennlichkeit so ist.

Ausserdem stehen seltsame Kunstgebilde auf der Strasse, die nicht gerade richtungsweisend sind.



Und ausserdem leben hier komische Tiere in oeffentlichen Parks...



Dafuer laufen die stolzen Lizards frei rum und versperren den Fussgaengern den Weg...



Nun aber genug Kuriositaeten. Eigentlich ist es ja ganz schoen hier - EHRLICH! Aber ich habe mich noch nicht getraut, die herumlaufenden Menschen hier zu fotografieren. Mit den schwarzen Klamotten und der ganzen Schminke sehen die doch ein wenig gruselig aus...

14.5.07 02:20

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen